bevor es losgeht

Es sind noch ein paar Monate bis zur Abreise … und es gibt noch eine Menge zu organisieren :-)

So nach und nach buchen wir die Flüge (jeweils immer 1 Jahr im Voraus) und einige wenige Unterkünfte an Orten, die wir unbedingt anschauen wollen und für die es kurzfristig sicherlich keine freien Plätze mehr gibt.

Außerdem gibt es eine Menge Verträge, Mitgliedschaften etc. zu kündigen, da wären Sportvereine, Telefon (bei der Telekom gibt es ein Sonderkündigungsrecht, wenn man ins Ausland geht), GEZ (wenn die Wohnung komplett leergeräumt ist, braucht man auch keine Gebühren zahlen) und Zeitschriftenabo auf die e-Variante umstellen.

Da wir mit Kindern im schulpflichtigen Alter reisen, haben wir uns auch das Thema e-Schulbücher mal näher angeguckt. Ja, sowas gibt es tatsächlich schon und das spart eine Menge Gepäck. Die Arbeitshefte werden noch schwer genug sein :-)

Wir lesen fleißig auf anderen Travellerseiten alles über das Thema Gepäck. Wir haben das Ziel, mit besonders wenig auszukommen (das haben wahrscheinlich alle vor der Reise). Ich bin gespannt, wie es dann aussieht, wenn die Rucksäcke tatsächlich gepackt sind. Zurzeit hoffen wir, mit jeweils 13 – 15 kg auszukommen. Die Kinder sollen nicht mehr als 3 bzw. 5 kg schleppen.

Update 27.07.2014
Mit unseren Buchungen kommen wir gut voran. Wir erleben quasi die Reise schon einmal virtuell vorab. Planerisch sind wir gerade auf Rarotonga mitten im Südpazifik angekommen. Dabei haben wir festgestellt, dass wir sogar einen Tag länger unterwegs sind als gedacht. Schaut mal genau auf die Daten unseres Flugtickets :-)
RarotongaFlugticket

 

Geplante Route
Überlegungen vorab
Abschiedsparty
Packliste

2 Gedanken zu „bevor es losgeht

  1. Anne und Dieter

    Wow, ihr reitet auf Elefanten – jeder – das sieht traumhaft aus und sehr souverän. Tine, deiner hat wohl seinen eigenen Kopf, oder? JoJo, wie habt ihr euch gefühlt? Wir freuen uns mit euch und sind auf den Bericht gespannt.
    Liebe Grüße senden OPaD & OMaA
    P.S. BasTi, wir hätten nichts dagegen, wenn die künstlerischen Kaffeekreationen irgendwann zu euerm Repertoire gehören.

    Antworten
  2. Denis Horvat

    Liebe Familie Berg,
    Wir wünschen euch noch alles Gute für diese tolle Abenteuer. Schön das wir eure Reise hier virtuell mitverfolgen können.
    Und falls das Diensthandy schon aus ist, noch einmal auf diesem Wege vielen Dank für die schönen Worte zur Geburt unsere Tochter… Auch für uns beginnt jetzt ein kleines Abenteuer.
    Liebe Grüße Melanie, Emilia und Denis

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>